Neues Live-Album von Austria3, 20 Jahre nach erstem Konzert

Vor 20 Jahren haben Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Rainhard Fendrich „Austria3“ aus der Taufe gehoben. Zunächst sollte es eine einmalige Sache für einen guten Zweck sein. Doch nach einem Benefizauftritt am 10. Dezember 1997 im Theater an der Wien folgten drei Live-Alben und Tourneen. Zum 20. Jahrestag der A3-Gründung erscheint das Album „Zwanzig“ – mit einem bisher unveröffentlichten Song.

„Zwanzig“ beinhalte, berichtete die Plattenfirma Sony am Montag, Hits und Raritäten auf CD und Doppel-Vinyl. Zusammengestellt wurde die Kopplung von Franz Christian „Blacky“ Schwarz, Manager des im Juni 2007 verstorbenen Georg Danzer, aus Konzert-Mitschnitten von 1997 bis 2006.

APAHKT06 – 17042007 – WIEN – OESTERREICH: ZU APA 0074 KI – ‹Austria 3ñ (v.l.n.r.)Reinhard Fendrich, Georg Danzer und Wolfgang Ambros am Montag, 16. April 2007, waehrend eines Konzerts in der Wiener Stadthalle. APA-FOTO: TONY SCHOENHOFER

   Mit „Die Welt“, einem Song für einen geplanten gemeinsamen Kinofilm, fand ein Titel seinen Weg auf das Album, der von den drei Musikern gemeinsam getextet und komponiert wurde. In Anlehnung an Johann Nestroys Zauberposse „Der böse Geist Lumpacivagabundus“ und das darin gesungene“Kometenlied“ widmen sich Austria3 dem oft vorhergesagten Untergang der Welt.
PR-Agentur Peter & Partner
http://www.peterundpartner.at
Bildquelle: APA (Archiv/Schönhofer)/TONY SCHOENHOFER
Bildtitel: Vor 20 Jahren wurde Austria3 aus der Taufe gehoben
APA0000    2017-10-23/10:27
231027 Okt 17